Prof. Dr. Wulf Herzogenrath vor der Kunsthalle Bremen