Barrierefrei

Bildgespräche für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Bilder betrachten ohne zu sehen? Komplexe Zusammenhänge in einfacher Sprache? Kunstwerke als Anker- und Orientierungspunkte? Langjährige Erfahrung sowie gezielte Schulungen sind die Grundlage, auf der unsere Kunstvermittler Menschen mit besonderen Bedürfnissen vielfältige Begegnungen mit Kunstwerken ermöglichen.

Kunst erfassen. Bildgespräch für Menschen mit Sehbehinderungen

Auf unterschiedlichen Ebenen wird Menschen mit Sehbehinderungen mit Kunst erfassen die Begegnung mit bildender Kunst ermöglicht. Dabei werden nicht nur die ertastbaren Aspekte von Kunstwerken, also die Oberflächen von Plastiken, Skulpturen, Materialbildern oder pastoser Malerei, erfahrbar gemacht. Im künstlerisch und kunsthistorisch moderierten Gespräch wird zudem auch der bildnerische Bestand verdeutlicht. Reliefbilder, dreidimensionale Nachbauten und Tableaux Vivants ermöglichen zusätzlich eine Wahrnehmung der eigentlich zweidimensionalen Kunstwerke.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt
Gruppenpreis: € 100,-
Anmeldung und Information: T 0421 329 08-330

Treffpunkt Kunst. Bildgespräch für Menschen mit geistigen Behinderungen

Ein Bildgespräch unter dem Motto Treffpunkt Kunst bietet Einblicke in die Welt der Kunst durch museumspädagogische Moderation in leichter Sprache. Ausgangspunkt sind die bildbezogenen Wahrnehmungen und Assoziationen der Teilnehmenden. Ein Bildgespräch kann für sich stehen (Dauer: 60 Minuten) oder eine kreative Einheit im Atelier einleiten (Dauer: 90 Minuten)

Dauer: ab 60 Minuten
Gruppenpreis: € 80,- / € 100,- Bildgespräch + Atelier, zzgl. Eintritt
Anmeldung und Information: T 0421 329 08-330

Making Memories. Kunstbetrachtungen für demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen

Kunstwerke können Augen öffnen. Sowohl im Museum als auch in Begegnungshäusern, Seniorentages- und Seniorenheimstätten bieten wir an Alzheimer und an Demenz Erkrankten und ihren Angehörigen ein Forum zum Austausch von Eindrücken und Erinnerungen, zu denen Bilder aus der Kunsthalle Bremen anregen.
Making Memories ist vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit einem Sonderpreis für kulturelle Bildung ausgezeichnet worden.

Dauer: ca. 90 Minuten
Gruppenpreis: € 100,- zzgl Eintritt/ € 110,- außer Haus (zzgl. Anfahrtskosten)
Anmeldung und Information: T 0421 329 08-330

Ansprechpartner/innen:

Bildung und Vermittlung
+49 (0)421-32 908 220
Oktober 2017
November 2017

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

20 Freitag
14:00 - 16:00 / 20.10.

Atelierkurs für Geflüchtete

mit Dina Koper

26 Donnerstag
18:30 - 20:00 / 26.10.

Kunst erfassen. Führungen und Kunstgespräch für Menschen mit Sehbehinderung

Max Beckmann. Welttheater

mit Dina Koper

Auf unterschiedlichen Ebenen wird Menschen mit Sehbehinderungen durch Kunst erfassen die Begegnung mit dem Werk Max Beckmanns ermöglicht. Ertastbare Aspekte seiner Bilder und Plastiken werden dabei ebenso erfahrbar gemacht wie die biographischen Zusammenhänge, in denen diese entstanden sind. Dreidimensionale Objekte und Tableaux vivants unterstützen die Wahrnehmung. Für eine konzentrierte Auseinandersetzung mit den Exponaten findet die Führung außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt, was die nötige Ruhe und den erforderlichen Raum gewährleistet.

In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bremen in der Erasmus+ Partnerschaft

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

25 Samstag
11:00 - 15:00 / 25.11.

Kunst erfassen. Atelierworkshop für Menschen mit Sehbehinderung

Max Beckmann und das Selbstporträt

mit Dina Koper

Ergänzend zum Angebot des Kunstgesprächs unter dem Motto Kunst erfassen (Donnerstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr) bietet die Kunsthalle Bremen diesen Atelierworkshop an, in dem Menschen mit Sehbehinderungen die eigene künstlerische Kreativität entdecken bzw. schulen können. Ausgehend von Max Beckmanns intensiver Auseinandersetzung mit dem Porträt und insbesondere dem Selbstporträt vermittelt die Künstlerin Dina Koper Grundkenntnisse der plastischen Porträtkunst.

In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bremen im Rahmen des Programms Für eine bunte Stadt mit freundlicher Unterstützung der Aktion Mensch