Vorträge

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

25 Dienstag
18:00 - 20:00 / 25.9.

Vortragsreihe

AUFBRECHEN

25. September, 18-20 Uhr
I. Computerkunst erscheint in einer Zeit des Aufbruchs
Prof. Dr.Dr.h.c. Herbert W. Franke, München; Künstler, Wissenschaftler, Publizist, Science Fiction Autor, Höhlenforscher

2. Oktober, 18-20 Uhr
II. Tendenzen 4. Computer und Visuelle Forschung
Margit Rosen, ZKM Karlsruhe; Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

9. Oktober, 18-20 Uhr
III. Der Zauber der Gleichzeitigkeit. Die historische Konstellation von '68
Joscha Schmierer, Autor, Journalist, Politiker

16. Oktober, 18-20 Uhr
IV. Der Einbruch des Algorithmischen in Museum und Kunstgeschichte
Felicia Rappe, Museum Abteiberg Mönchengladbach; Kunsthistorikerin

23. Oktober, 18-20 Uhr
V. Algorithmische Kunst
Frieder Nake, Universität Bremen; Informatiker, Künstler, Autor

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

02 Dienstag
18:00 - 20:00 / 2.10.

Vortragsreihe

AUFBRECHEN

25. September, 18-20 Uhr
I. Computerkunst erscheint in einer Zeit des Aufbruchs
Prof. Dr.Dr.h.c. Herbert W. Franke, München; Künstler, Wissenschaftler, Publizist, Science Fiction Autor, Höhlenforscher

2. Oktober, 18-20 Uhr
II. Tendenzen 4. Computer und Visuelle Forschung
Margit Rosen, ZKM Karlsruhe; Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

9. Oktober, 18-20 Uhr
III. Der Zauber der Gleichzeitigkeit. Die historische Konstellation von '68
Joscha Schmierer, Autor, Journalist, Politiker

16. Oktober, 18-20 Uhr
IV. Der Einbruch des Algorithmischen in Museum und Kunstgeschichte
Felicia Rappe, Museum Abteiberg Mönchengladbach; Kunsthistorikerin

23. Oktober, 18-20 Uhr
V. Algorithmische Kunst
Frieder Nake, Universität Bremen; Informatiker, Künstler, Autor

09 Dienstag
18:00 - 20:00 / 9.10.

Vortragsreihe

AUFBRECHEN

25. September, 18-20 Uhr
I. Computerkunst erscheint in einer Zeit des Aufbruchs
Prof. Dr.Dr.h.c. Herbert W. Franke, München; Künstler, Wissenschaftler, Publizist, Science Fiction Autor, Höhlenforscher

2. Oktober, 18-20 Uhr
II. Tendenzen 4. Computer und Visuelle Forschung
Margit Rosen, ZKM Karlsruhe; Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

9. Oktober, 18-20 Uhr
III. Der Zauber der Gleichzeitigkeit. Die historische Konstellation von '68
Joscha Schmierer, Autor, Journalist, Politiker

16. Oktober, 18-20 Uhr
IV. Der Einbruch des Algorithmischen in Museum und Kunstgeschichte
Felicia Rappe, Museum Abteiberg Mönchengladbach; Kunsthistorikerin

23. Oktober, 18-20 Uhr
V. Algorithmische Kunst
Frieder Nake, Universität Bremen; Informatiker, Künstler, Autor

16 Dienstag
18:00 - 20:00 / 16.10.

Vortragsreihe

AUFBRECHEN

25. September, 18-20 Uhr
I. Computerkunst erscheint in einer Zeit des Aufbruchs
Prof. Dr.Dr.h.c. Herbert W. Franke, München; Künstler, Wissenschaftler, Publizist, Science Fiction Autor, Höhlenforscher

2. Oktober, 18-20 Uhr
II. Tendenzen 4. Computer und Visuelle Forschung
Margit Rosen, ZKM Karlsruhe; Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

9. Oktober, 18-20 Uhr
III. Der Zauber der Gleichzeitigkeit. Die historische Konstellation von '68
Joscha Schmierer, Autor, Journalist, Politiker

16. Oktober, 18-20 Uhr
IV. Der Einbruch des Algorithmischen in Museum und Kunstgeschichte
Felicia Rappe, Museum Abteiberg Mönchengladbach; Kunsthistorikerin

23. Oktober, 18-20 Uhr
V. Algorithmische Kunst
Frieder Nake, Universität Bremen; Informatiker, Künstler, Autor

23 Dienstag
18:00 - 20:00 / 23.10.

Vortragsreihe

AUFBRECHEN

25. September, 18-20 Uhr
I. Computerkunst erscheint in einer Zeit des Aufbruchs
Prof. Dr.Dr.h.c. Herbert W. Franke, München; Künstler, Wissenschaftler, Publizist, Science Fiction Autor, Höhlenforscher

2. Oktober, 18-20 Uhr
II. Tendenzen 4. Computer und Visuelle Forschung
Margit Rosen, ZKM Karlsruhe; Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

9. Oktober, 18-20 Uhr
III. Der Zauber der Gleichzeitigkeit. Die historische Konstellation von '68
Joscha Schmierer, Autor, Journalist, Politiker

16. Oktober, 18-20 Uhr
IV. Der Einbruch des Algorithmischen in Museum und Kunstgeschichte
Felicia Rappe, Museum Abteiberg Mönchengladbach; Kunsthistorikerin

23. Oktober, 18-20 Uhr
V. Algorithmische Kunst
Frieder Nake, Universität Bremen; Informatiker, Künstler, Autor

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

06 Dienstag
19:30 - 21:00 / 6.11.

Vortragsreihe

Teil I: Der andere Andersen. Poet mit Feder und Schere

Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein

Der andere Andersen und seine vielfältigen Bezüge auf unsere kulturelle Gegenwart sowie seine Rezeption in den unterschiedlichen kulturellen Genres sind Anknüpfungspunkte unserer Vortragsreihe, die wissenschaftlichen Anspruch, Aha-Erlebnisse und Unterhaltung im besten Sinne miteinander verbindet.

Teil I: Der andere Andersen
Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein
Teil II: Wenn Dichter zeichnen… Malende und zeichnende Literaten im 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Bernd Küster, Museumsdirektor a.D.
Teil III: Andersen in Istanbul. Federzeichnungen und aktuelle Fotografien
Prof. Dr.-Ing Muhlis Kenter und Detlef Stein
In Kooperation mit Kulturforum Türkei e.V.

08 Donnerstag
19:30 - 20:30 / 8.11.

Einführung bei Thalia

Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere

Dr. Anne Buschhoff

Die Ausstellungskuratorin Dr. Anne Buschhoff gibt einen Einblick in Andersens bisher kaum bekanntes bildkünstlerisches Werk.

13 Dienstag
19:30 - 21:00 / 13.11.

Vortragsreihe

Teil II: Wenn Dichter zeichnen... Malende und zeichnende Literaten im 19. Jahrhundert

Prof. Dr. Bernd Küster, Museumsdirektor a.D.

Der andere Andersen und seine vielfältigen Bezüge auf unsere kulturelle Gegenwart sowie seine Rezeption in den unterschiedlichen kulturellen Genres sind Anknüpfungspunkte unserer Vortragsreihe, die wissenschaftlichen Anspruch, Aha-Erlebnisse und Unterhaltung im besten Sinne miteinander verbindet.

Teil I: Der andere Andersen
Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein
Teil II: Wenn Dichter zeichnen… Malende und zeichnende Literaten im 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Bernd Küster, Museumsdirektor a.D.
Teil III: Andersen in Istanbul. Federzeichnungen und aktuelle Fotografien
Prof. Dr.-Ing Muhlis Kenter und Detlef Stein
In Kooperation mit Kulturforum Türkei e.V.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

12 Mittwoch
17:00 - 18:00 / 12.12.

Vortrag

Hans Christian Andersen und die Brüder Grimm
Kunstwerken auf der Spur

Detlef Stein

 

Der Kunsthistoriker Detlef Stein stellt ein Werk aus der Ausstellung „H. C. Andersen und die Brüder Grimm“ vor. Für alle Kunstliebhaber und die, die es werden wollen, bietet diese Veranstaltung spannende Einblicke in die Geschichte eines Kunstwerks.

13 Donnerstag
18:00 / 13.12.

Vortrag

Hans Christian Andersen. Poet mit Schere und Feder

Detlef Stein

Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere
Der Kunsthistoriker Detlef Stein stellt die Ausstellung in der Kunsthalle Bremen vor. Weltweit werden die Märchen des Dänen H.C. Andersen gelesen und geliebt. "Des Kaisers neue Kleider", "Die Prinzessin auf der Erbse" oder "Die kleine Meerjungfrau" haben den Dichter bereits zu Lebzeiten einem breiten Lesepublikum bekannt gemacht. Nur seinem engsten Freundeskreis hingegen hat Andersen Einblicke in sein bildkünstlerisches Werk gewährt. Während seine Verleger professionelle Illustratoren engagierten, um die auflagenstarken Märchensammlungen zu bebildern, verschenkte Andersen seine eigenen Federzeichnungen, Scherenschnitte oder sogar collagierte Bücher an die Kinder ihm nahestehender Menschen. Verblüffend modern wirken die Werke des 'Poeten mit Feder und Schere' aus heutiger Sicht und fanden inzwischen - nicht nur in der Pop-Art Ikone Andy Warhol - zahlreiche Bewunderer.

17 Montag
18:00 / 17.12.

Vortrag

Auf den Spuren der Märchendichter durch Bremen

Detlef Stein und Heinrich Lintze

Der Vortrag stellt Orte, Denkmäler und Kunstwerke vor, die auf die Aufenthalte berühmter Märchendichter in Bremen deuten. Hans Christian Andersen, Wilhelm Hauff und andere haben sich zu Besuchen in der Hansestadt aufgehalten und vielfältige Bremen-Eindrücke in ihre literarischen Werke einfließen lassen. Der Vortrag schildert auch, wie Bremen in den Jahren des frühen 19. Jahrhunderts ausgesehen hat, wovon zahlreiche Bilddokumente einen überraschenden Überblick geben. Ein Vortrag von Detlef Stein und Heinrich Lintze.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

10 Donnerstag
18:00 / 10.1.

Vortrag

Grimm aber kannte mich nicht … Hans Christian Andersen und die Brüder Grimm

Dr. Bernhard Lauer

Auf seinen zahlreichen Reisen ist H.C. Andersen verschiedentlich auch mit Jacob und Wilhelm Grimm zusammengetroffen. Der Vortrag von Dr. Bernhard Lauer, beleuchtet vergleichend die verschiedenen Lebenswege der deutschen Märchensammler und des dänischen Märchendichters und zeigt exemplarisch das Wechselverhältnis zwischen einigen Märchen von Grimm und von Andersen auf, etwa am Beispiel von „Köng Drosselbart“ und dem „Schweinehirten“ (Svinedrengen)  oder dem „Blauen Licht“ und dem „Feuerzeug“ (Fyrtøjet).
Dr. Bernhard Lauer studierte romanische und slawische Sprachen und Literaturen in Marburg, Moskau, Belgrad und Bukarest. Er war von 1989 bis 2014 Leiter des Brüder Grimm-Museums Kassel; er ist seither Geschäftsführer der weltweit tätigen Brüder Grimm-Gesellschaft.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

12 Dienstag
19:30 - 21:00 / 12.2.

Vortragsreihe

Teil III: Andersen in Istanbul. Federzeichnungen und aktuelle Fotografien

Prof. Dr.-Ing Muhlis Kenter und Detlef Stein

Der andere Andersen und seine vielfältigen Bezüge auf unsere kulturelle Gegenwart sowie seine Rezeption in den unterschiedlichen kulturellen Genres sind Anknüpfungspunkte unserer Vortragsreihe, die wissenschaftlichen Anspruch, Aha-Erlebnisse und Unterhaltung im besten Sinne miteinander verbindet.

Teil I: Der andere Andersen
Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein
Teil II: Wenn Dichter zeichnen… Malende und zeichnende Literaten im 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Bernd Küster, Museumsdirektor a.D.
Teil III: Andersen in Istanbul. Federzeichnungen und aktuelle Fotografien
Prof. Dr.-Ing Muhlis Kenter und Detlef Stein
In Kooperation mit Kulturforum Türkei e.V.