Hans Christian Andersen Poet mit Feder und Schere   20.10.2018 - 24.02.2019

Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere

Mit Märchen wie Des Kaisers neue Kleider, Die Prinzessin auf der Erbse oder Die kleine Meerjungfrau erlangte Hans Christian Andersen (1805–1875) bereits zu Lebzeiten größte Berühmtheit. Kaum bekannt ist, dass auch Andersen selbst bildkünstlerisch tätig war: Seine ebenso zauberhafte wie bizarre Papierwelt reicht von radikal reduzierten Landschaftszeichnungen über grotesk anmutende Scherenschnitte bis zu experimentierfreudigen Klecksographien und verblüffenden, collagierten Bilderbüchern.

Die feinsinnigen und überraschend modern anmutenden Arbeiten auf Papier gab der Dichter jedoch nicht öffentlich preis, sondern verschenkte sie an Freunde und Bekannte. Der „andere Andersen“ ist eine künstlerische Entdeckung, zu der auch die Pop-Art Ikone Andy Warhol eine Spur legte: Er hielt Andersen und dessen Scherenschnitte in farbstarken Siebdrucken fest und leistete damit einen illustren Beitrag zu der künstlerischen Andersen-Rezeption, die seit dem frühen 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart anhält. Neben Andersens Kunst und deren Rezeption dokumentiert die Ausstellung auch die Aufenthalte des Dichters in der Hansestadt Bremen. Vor 175 Jahren kam er zum ersten Mal hierher, auf der Durchreise von Kopenhagen nach Paris. In diesem Zuge besuchte er unter anderem die dritte Ausstellung des Kunstvereins in Bremen. Viele seiner Reiseetappen waren wenig angenehm, über die Hansestadt jedoch heißt es in seinem Tagebuch: „...Bremen tauchte als Oase auf, das machten die freundlichen Gesichter, die ich dort traf“.

Großzügige Leihgaben aus den Odense City Museums, der Königlichen Bibliothek Kopenhagen, dem Museum Jorn in Silkeborg und aus Privatbesitz ermöglichen die bisher größte Präsentation zum künstlerischen Werk von Hans Christian Andersen in Deutschland.

Die Ausstellung findet statt unter der Schirmherrschaft Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark.

Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Führungen

Gruppenführungen: € 80,- zzgl. Eintritt
Informationen und Buchung: T + 49 (0)421 - 32 908 220 oder direkt hier

Führungen für Schulklassen

Öffentliche Führungen:
Ohne Vorverkauf: Di 18 Uhr, Fr 15 Uhr, So 15 Uhr
25. Dezember 15 Uhr
Tickets erhalten Sie ab eine Stunde vor Führungsbeginn an der Museumskasse für € 4,–
Mit Vorverkauf: Fr 14:30 Uhr, So 14:30 Uhr
Tickets für € 4,- und weitere Termine

Andersen exklusiv: Genießen Sie mit Ihren Gästen die Andersen-Ausstellung exklusiv außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne: T +49 (0)421 - 32 908 191

Begleitende Medien

Ausstellungskatalog
Erschienen im Wienand Verlag | ca. 300 Seiten, mit Texten von Ejnar Stig Asgaard, Anne Buschhoff,  Klaus Müller-Wille, Detlef Stein und zahlreichen farbigen Abbildungen.
Museumsausgabe Kunsthalle Bremen: € 29,- (kein Versand)
Im Buchhandel: € 32,- (ISBN 978-3-86832-451-8)

Kurzführer
Erhältlich im Museumsshop, € 8,-

Audioguide
Audioguide für Erwachsene (auf Deutsch und Englisch): dialogische Führung des Kuratoren-Duos Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein | € 4,-
Kinder-Audioguide (auf Deutsch): aufwendig produzierter Hörspielguide, gesprochen u.a. von Christian Bergmann, Susanne Schrader und Peter Kaempfe | kostenlos

Auf unserem Blog führen weitere Beiträge in die Welt der Andersen-Ausstellung ein.

Andersen im Theater

Ab dem 21. November spielt die bremer shakespeare company an Vormittagen und Nachmittagen Hans Christian Andersens Märchen Des Kaisers Nachtigall für Zuschauer ab 5 Jahren. Alle Termine und Kartenbuchungen unter www.shakespeare-company.com und T 0421 - 500 333.


(Abb. oben: Hans Christian Andersen, Mann mit Schwan und Gebäuden auf seinem Hut, 1874 (Detail), Scherenschnitt, Odense City Museums | Abb. Ausstellungsübersicht: Hans Christian Andersen, Der Botaniker, 1848, Scherenschnitt, Königliche Bibliothek Kopenhagen)

Ermöglicht durch:

Gefördert durch:

Medienpartner:

Mobilitätspartner:

Kulturpartner: