Resonanz Interventionen in die Sammlung   15.07. – 15.10.2023

Resonanz. Interventionen in die Sammlung

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Kunstvereins lädt die Kunsthalle den BBK Bremen (Berufsverband Bildender Künstler*innen) ein, seine Jahresausstellung im Museum stattfinden zu lassen. Die in Kooperation konzipierte Ausstellung wird eine Auswahl zeitgenössischer Bremer Positionen in den Räumen der Sammlungspräsentation Remix zeigen. Arbeiten von 16 Künstler*innen treten hier in einen unmittelbaren Dialog mit der Sammlung, der Geschichte des Kunstvereins und der Architektur des Hauses.

Die Ausstellung bringt die Werke der ausgewählten Künstler*innen mit jenen der Institution in ein Spannungsfeld, das ein Sich-Begegnen, -Sehen und -Reiben ermöglicht. Dabei werden produktive Widersprüche hervorgerufen und Fragen nach Identität und Zukunft gestellt.
Mit Werken von Frauke Alina Becker, Amina Brotz, Franziska von den Driesch, Willehad Eilers, Harald Falkenhagen, David Hepp, Christian Holtmann, Paul Ole Janns, Emese Kazár, Lisa Mrozinski, Patrick Peljhan, Cordula Prieser, Pio Rahner, Norman Sandler, Sibylle Springer und Jens Weyers.

 

(Abb.: Installationsansicht der Dauerausstellung „Remix. Die Sammlung neu sehen“, Foto: Marcus Meyer Photography)