Pauli-Preis 2024   24.08 – 13.10.2024

Pauli-Preis 2024

Nach fast 50 Jahren bekommt der Kunstpreis der Böttcherstraße einen neuen Namen und wird fortan als Pauli-Preis weitergeführt. Für den diesjährigen Pauli-Preis werden acht Künstler*innen nominiert. Bereits zum 49. Mal wird 2024 der mit 30.000 Euro dotierte Kunstpreis verliehen, einer der bedeutendsten Preise für zeitgenössische Kunst in Deutschland. Er zeichnet im deutschen Sprachraum lebende Künstler*innen für einen hervorragenden Beitrag zur jüngsten Kunst der Gegenwart aus.

Sechs angesehene Kurator*innen, der Direktor der Kunsthalle Bremen sowie der Stifterkreis für den Pauli-Preis haben unabhängig voneinander je eine*n Künstler*in vorgeschlagen, deren Werke in der Kunsthalle Bremen in einer Ausstellung vom 24. August bis 13. Oktober 2024 zu sehen sind. Im Laufe der Ausstellung ermittelt eine renommierte, internationale Jury den*die Preisträger*in. Zu diesen zählten in den letzten Jahren u.a. Karimah Ashadu (2022), Ulrike Müller (2020), Arne Schmitt (2018), Emeka Ogboh (2016), Nina Beier (2014), Daniel Knorr (2012), Thea Djordjadze (2009), Ulla von Brandenburg (2007), Clemens von Wedemeyer (2005), Tino Sehgal (2003), Olafur Eliasson (1997) und Wolfgang Tillmans (1995).

obere Reihe von links nach rechts: Katrin Brause (Foto: Charlotte Sattler), Benjamin Hirte, Christof John (Foto: Albrecht Fuchs), Annika Kahrs (Foto: Helge Mundt) | untere Reihe von links nach rechts: Marcus Neufanger (Foto: Ute Heddergott), Cemile Sahin (Foto: Paul Niedermayer), Gabriele Stötzer (Foto: Ralf Gerlach), Jenna Sutela (Foto: Joseph Kadow)

Für den Pauli-Preis 2024 wurden folgende acht Künstler*innen nominiert:

Katrin Brause (*1972 in Leipzig, lebt und arbeitet in Leipzig), vorgeschlagen von Anna Wesle, Museum Franz Gertsch, Burgdorf/ Schweiz

Benjamin Hirte (*1980 in Aschaffenburg, lebt und arbeitet in Wien), vorgeschlagen von Severin Dünser, freier Kurator, Wien

Christof John (*1984 in Hannover, lebt und arbeitet in Köln), vorgeschlagen von Dr. Roland Mönig, Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Annika Kahrs (*1984 in Achim, lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin), vorgeschlagen vom Stifterkreis für den Pauli-Preis, Kunstverein in Bremen

Marcus Neufanger (*1964 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Schwäbisch Hall), vorgeschlagen von Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Kunsthalle Bremen

Cemile Sahin (*1990 in Wiesbaden, lebt und arbeitet in Berlin), vorgeschlagen von Mirjam Varadinis, Kunsthaus Zürich

Gabriele Stötzer (*1953 in Emleben, lebt und arbeitet in Erfurt), vorgeschlagen von Hilke Wagner, Albertinum, Dresden

Jenna Sutela (*1983 in Turku, Finnland, lebt und arbeitet in Berlin), vorgeschlagen von Stefanie Böttcher, Kunsthalle Mainz

 

Die Jury 2024:

Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig, Köln
Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Mannheim
Prof. Susanne Pfeffer, Direktorin des Museums für Moderne Kunst, Frankfurt am Main
Christoph Ruckhäberle, Künstler, Leipzig
Dr. Andrea Schlieker, Ausstellungsdirektorin an der Tate Britain, London

 

Die Ausstellung wird durch den Stifterkreis für den Pauli-Preis ermöglicht.

 

(Abb.: Preisträgerin Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2022: Karimah Ashadu, Videostill aus Cowboy, 2022 (Detail), Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, © Karimah Ashadu)

August 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

29 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 29.8.

Kunstpause

Pauli-Preis 2024

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

26 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 26.9.

Kunstpause

Pauli-Preis 2024